Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

13° GRANCAFE‘ RINO Ochsenhausen-Mittelbuch

Beim heimischen Rino-Cup, der dieses Jahr nach 2012 wieder in Mittelbuch ausgetragen wurde, gingen zahlreiche Fahrer des RSC Biberach an die Startlinie und erzielten gute Resultate.

RSC_2015_06_14_Mittelbuch_P012

Die Strecke führte in einem sehr selektiven Kurs nach Fischbach, Dietenwengen und zurück nach Mittelbuch. Aufgrund der teils sehr steilen und langen Anstiege waren in diesem Rennen vor allem Kletterqualitäten gefragt. In das erste Rennen des Tages gingen pünktlich um 10:30 Uhr die Junioren der U19 und der U17. Die Rennfahrer hatten die neun Kilometer lange Rundstrecke sechs Mal zu bewältigen. Bei den Fahrern der U19 siegte Timo Funk aus Füramoos, der für die TSG Leutkirch an den Start geht. Funk hatte sich den Heimsieg mit einem starken Schusssprint erkämpft. Marek Lutz vom RSC Biberach überquerte als Zehnter die Ziellinie.
In der Klasse der U17 siegte Felix Engelhardt vom SSV Ulm. Die beiden RSC-Fahrer Julian Barth und Lars Weggenmann konnten sich in einer vierköpfigen Verfolgergruppe positionieren und landeten schließlich auf Rang fünf und sieben.

RSC_2015_06_14_Mittelbuch_P017
Lediglich drei Minuten später erfolgte der Start für die Schüler U15. Die Jugendfahrer hatten drei Runde zu absolvieren. Moritz Bader verpasste den Sprung in die dreiköpfige Spitzengruppe, so dass seine fünf Fahrer starke Gruppe lediglich um den undankbaren vierten Platz kämpfte. Darunter befand sich auch sein Teamkollege Erik Weggenmann. Im Schlusssprint demonstrierte Bader seine Sprintqualitäten und belegte mit einer Zeit von 50:45 Minuten den vierten Platz. Weggenmann rollte als guter Siebter nur vier Sekunden hinter Bader über die Ziellinie. Den elften Platz erzielte Henry Fütterling nach einem beherzten Rennen.

RSC_2015_06_14_Mittelbuch_P009
Beinahe zeitgleich gingen mit der U11 die jüngsten Teilnehmer auf den Rundkurs. Auf Podest schafften es gleich drei Fahrer des RSC: Justin Bellinger, Tim Schaffran und Yannick Schechinger.

RSC_2015_06_14_Mittelbuch_X003
Um 12:30 erfolgte der Start für die 18 Hobby-Fahrer. Mittlerweile waren die Temperaturen stark angestiegen und die Zuschauer auf der Rennstrecke suchten zunehmend die Schattenplätze. Die Biberacher Alexander Israel und Oliver Rinner mischten während der kompletten drei Runden vorne mit und wurden schlussendlich mit Platz zwei in der Klasse der Männer und der Senioren belohnt. Fünf Minuten danach starteten die Schülerinnen U13 und U15. Im Rennen der U13 kam Jule Fütterling nach 18 Kilometern als Sechste ins Ziel.

RSC_2015_06_14_Mittelbuch_X002
Um 14:00 starteten die Fahrer des KT-Teams und der A/B/C- Klasse. Ganze zehn Runden musste die Elite abspulen, ehe der Sieger ermittelt werden konnte. Den Tagessieg holte sich nach einem intensiven Renen der gebürtige Biberacher Florian Scheit, der für das Team Baier Landshut startet. Das letzte Rennen des Tages bestritten die Senioren, die je nach Alter in Senioren 2,3 und 4 eingeteilt wurden. Ralf Edelmann vom RSC Kempten kam als Sieger der Senioren 2 zeitgleich mit dem Sieger der Senioren 3, Matthias Lastowsky ins Ziel. Johannes Kammerer vom RV Phoenix Augsburg siegte bei den Senioren 4.

Die Zuschauer und Athleten ließen den gelungenen Renntag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Bericht: Marius Funk
Ergebnisse der Rennen:

Die Rennen der Schülerklassen war die 5. Etappe des BaWü-Schüler-Cup 2015 – ein weiterer Bericht!