Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Eglosheim | Mannheim | Hofweier

Die Schülermannschaft des RSC Biberach nahm am langen Wochenende über Fronleichnam an mehreren Wettkämpfen teil. Justin Bellinger und Erik Weggenmann gewannen in Ludwigsburg. Julia Servay siegte in Mannheim.

In Eglosheim-Ludwigsburg gingen die U13 Schülerfahrer Justin Bellinger und Yannick Schechinger an den Start. 12 Runden mussten auf dem 800 Meter Kurs gefahren werden. Bellinger setzte sich früh an die Spitze des Feldes und bestimmte das Tempo. In den Wertungsrunden ersprintete er sich einige Punkte und holte am Ende den Sieg. Schechinger tat sich hingegen schwer, dem Tempo nach den Wertungen zu folgen und wurde zum Schluss Fünfter.

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P022

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P027

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P032

Der U15-Fahrer Erik Weggenmann attackierte zu Beginn des Rennens und konnte sich mit zwei Fahrern vom Feld absetzen. Die Wertungsrunden entschied er dabei für sich und rollte am Ende als Sieger durchs Ziel.

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P009

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P019

RSC_2016_05_26_Ludwigsburg_P008

Die Jugendfahrer Henry Fütterling und Lars Weggenmann mussten mit dem Juniorenfahrer Julian Barth zusammen starten. Es wurde getrennt gewertet. Immer wieder gab es Tempoverschärfungen die das Feld in mehrere Gruppen sprengten. Barth kämpfte sich in einer vierköpfigen Verfolgergruppe hinter der Spitze nach 40 Runden zu Platz acht. Fütterling und Weggenmann belegten in ihrer Altersklasse Platz sechs und Platz sieben.

 

Am Samstag ging es dann zur zweiten Etappe des BaWü-Schüler-Cup auf die Radrennbahn nach Mannheim. Dort wurde in mehreren Disziplinen gestartet. In der U11 sicherte sich Julia Servay in der ersten Disziplin Zeitfahren den ersten Platz. Auch das Ausscheidungsfahren, Scratch und Punktefahren konnte sie für sich entscheiden und gewann so die Gesamtwertung.

RSC_2016_05_28_Mannheim_P002

RSC_2016_05_28_Mannheim_P029

RSC_2016_05_28_Mannheim_P003

Der U13-Fahrer Justin Bellinger fuhr im ersten Wettbewerb die drittbeste Zeit ein. Danach landete er im Ausscheidungsfahren und Scratch auf Platz zwei. Im spannenden Finale des Punktefahrens erzielte er Platz drei und wurde so am Ende gesamt Zweiter. Rike Fütterling erkämpfte sich in der weiblichen Klasse U13 Rang sechs im Zeitfahren. Im Scratch belegte sie nach heftigen Attacken im Rennverlauf den achten Rang. In der Disziplin In der Ausscheidung blieb sie hinter ihren Erwartungen zurück und wurde siebte. Nach einsetzendem Unwetter wurde der letzte Wettbewerb abgebrochen und so holte sich die RSC-Fahrerin im Endergebnis den siebten Platz.

RSC_2016_05_28_Mannheim_P008

RSC_2016_05_28_Mannheim_P039

RSC_2016_05_28_Mannheim_P023

Die U15 Fahrer Moritz Bader und Erik Weggenmann belegten im Zeitfahren Rang zwei und Rang acht. Im Scratch attackierte Weggenmann häufig. konnte sich aber nicht richtig lösen und wurde zwölfter. Bader behielt an der Spitze den Überblick und sicherte sich am Ende Rang zwei. Das Ausscheidungsfahren lief für die beiden Biberacher nicht so gut. Schon früh fiel Weggenmann aus und wurde zwölfter. Bader schied ganz knapp als fünfter aus. Auch die U15 Fahrer beendeten wegen schlechtem Wetter den Wettbewerb vorzeitig und so sicherte sich Bader am Ende Rang zwei in der Gesamtwertung. Weggenmann wurde gesamt neunter.

RSC_2016_05_28_Mannheim_P013

RSC_2016_05_28_Mannheim_P045

RSC_2016_05_28_Mannheim_P049

Am darauffolgenden Tag ging es zur dritten Etappe des BaWü-Schüler Cup nach Hofweier. Auf dem bergigen Kurs konnte sich Julia Servay in der Altersklasse U11 gut behaupten und siegte bei den Mädchen. Justin Bellinger musste in der Schülerklasse U13 vier Runden fahren. Schon anfangs wurde am Berg hart attackiert. Erst in der zweiten Runde konnte sich ein Fahrer lösen. Am Ende wurde Bellinger im Sprint knapp Dritter. Die U13-Fahrerin Rike Fütterling fiel nach mehreren Tempoverschärfungen im Rennen zurück. Mit der ersten Verfolgergruppe kam sie ins Ziel und erreichte Platz vier.

Moritz Bader und Erik Weggenmann starteten in der Altersklasse U15. Ständig gab es Attacken am Berg. Beide Biberacher versuchten sich auch vom Feld abzusetzen, was aber nicht gelang. Im Sprint platzierte sich Bader als Zweiter, Weggenmann kam dahinter auf Rang fünf ins Ziel.

RSC_2016_05_29_Hofweier_P006

RSC_2016_05_29_Hofweier_P017

RSC_2016_05_29_Hofweier_P030

Bei den Junioren startete Julian Barth. Auch hier wurde häufig am Berg attackiert. In der 15 Runde konnte sich ein Fahrer vom Feld absetzten. Der RSC-Fahrer nahm die Verfolgung auf, konnte den Führenden aber nicht stellen. Er wurde am Ende Fünfter. Leif-Tayler Börner sicherte sich in der Einsteigerklasse U11 den Sieg. Auf der verkürzten Strecke fuhr er einen großen Vorsprung heraus und lies seine Kontrahenten hinter sich. Luis Umbrich konnte bei den Einsteigern U13 mit vier Fahrern dem Hauptfeld davonfahren. Am Ende holte er sich im Sprint Platz drei. (AI)