Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Ellmendingen – Deißlingen | 2019

Beim zweiten Lauf des BaWü-Schüler-Cups in Ellmendingen erreichte der RSC Biberach wieder zahlreiche Podestplätze. Auch beim Interstuhl-Cup in Deißlingen waren Fahrer von Biberach vertreten.

In Ellmendingen wurde mit dem Rennen der U17 gestartet, bei dem Richard Kimmich an den Start ging. 8 Runden waren mit einer bergigen Zieleinfahrt zu bewältigen. Kimmich fuhr immer vorne in der Spitzengruppe mit. Nach der dritten Runde konnte er sich mit fünf weiteren Fahrern vom Feld absetzen. In Runde sechs versuchte Kimmich nochmals mit einem weiteren Fahrer den Vorsprung auszubauen. Dies gelang leider nicht und so überquerte kurz nach den ersten beiden als Drittplatzierter das Ziel.

Für die U15 Jungs vertraten Justin Bellinger und Christian Klinder den RSC Biberach. Die Schüler hatten vier Runden zu fahren. Die ersten beiden Runden blieb das Feld noch zusammen. Erst in der dritten Runde formatierte sich eine vierköpfige Spitzengruppe, in der auch Bellinger vertreten war. Klinder befand sich im knapp dahinterliegenden Hauptfeld. Bellinger konterte noch einige Attacken seiner Gegner, beim aufregenden Zielsprint musste Bellinger sich aber knapp geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Klinder beendete sein Rennen mit Rang 10.

Die U15 Mädchen mit Rike Fütterling gingen gemeinsam mit der U13, für die Julia Servay fuhr, an den Start. Fütterling und Servay heften sich gleich zu Beginn des Rennens mit an die Spitze des Feldes. Gemeinsam zogen sie das Tempo an, als das Hauptfeld in der zweiten Runde versuchte, auf die Führenden aufzufahren. In der dritten Runde konnten sich zwei Fahrerinnen absetzen. Rike Fütterling erreichte einen starken dritten Platz in der U15. Julia Servay kam als Erstplatzierte bei der weiblichen U13 ins Ziel.

Die Biberacher Raphael Dunz, Timo Zabel und Mia Schechinger vertraten die U11. Es wurde hier gemeinsam gefahren, aber getrennt gewertet. Dunz und Zabel positionierten sich schon zu Beginn geschickt in der Führungsgruppe. Schechinger fiel in die Verfolgergruppe zurück. Vor Dunz konnten zwei Fahrer ausbrechen und er versuchte nochmals, den Abstand zu verringern. Er belegte Rang 3, Zabel knapp dahinter mit Platz vier. Schechinger wurde zweites Mädchen.

Leon Schechinger vertrat die Farben des RSC bei den Einsteigern. Er erreichte in der U9 den ersten Platz.

 

Lars Weggenmann und Julian Barth gingen in Deißlingen beim Kriterium ins Rennen. 80 Runden galt es hier zu fahren. Das Rennen war von Anfang an sehr schnell und es wurden ziemlich viele Attacken gefahren, wobei sich niemand richtig absetzen konnte. Barth konnte sich jedoch schon einen Punkt in der Hälfte des Rennens sichern. Zehn Runden vor Schluss wurde das Tempo im Feld verringert und Barth kam mit einem weiteren Fahrer vom Hauptfeld weg. Weggenmann konnte sich aus dem Feld leider nicht lösen. Barth sicherte sich in der Schlusswertung nochmals sechs wichtige Punkte, als er die Ziellinie als Zweiter überquerte. Mit seinen Punkten erreichte er Platz 5. Weggenmann beendete sein Rennen mit Rang 21.

| Bilder: Daniel Servay | Bericht: Lucia Schechinger |