Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Kempten | Zeitfahren Leutkirch

Beim Kemptener Stadtkriterium am vergangenen Samstag sicherte sich Julian Barth vom RSC Biberach Platz drei. Die Schülermannschaft des RSC Biberach erzielte am Sonntag in Leutkirch viele Podestplätze.

RSC_2016_07_09_Kempten_P10

RSC_2016_07_09_Kempten_P14

Für den Juniorfahrer Julian Barth galt es in Kempten 75 Runden zu bewältigen. Die anspruchsvolle Strecke führte über Kopfsteinpflaster und enge Kurven. Schon zu Beginn des Rennens wurde ein hohes Tempo gefahren. In den folgenden Runden konnten sich zwei Fahrer vom Feld absetzen. Barth blieb im Feld zurück und tat sich anfangs schwer, Punkte zu holen. Doch ein Sturz in der 20. Runde riss das Hauptfeld auseinander. Der Biberacher Fahrer konnte sich aus allem heraushalten und schloss die Lücke zur Spitzengruppe. In den Wertungsrunden erzielte er noch wertvolle Punkte und wurde so am Ende Dritter.

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P13

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P12

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P14

Die Schülerfahrer des RSC Biberach bestritten am Sonntag in Leutkirch ihr Rennen. Bei der siebten Etappe des vier Länder Cup ging es für die Fahrerinnen Hanna Geiser, Julia Servay und Rike Fütterling in der U11 Altersklasse auf die 2,3 Kilometer lange Strecke. Bei dem Zeitfahren wurden zwei Durchläufe gestartet und am Ende zusammen gewertet. Geiser setzte sich im ersten Durchgang vor ihren Vereinskolleginnen Servay und Fütterling an die Spitze. Auch im zweiten Durchgang gab die Gesamtführende des Vier Länder Cup ihre Position nicht her und gewann am Ende das Zeitfahren. Dahinter folgten Servay auf Platz zwei und Fütterling auf Platz drei.

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P15

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P17

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P16

Im Kampf gegen die Uhr erzielte Justin Bellinger in der U13-Klasse die schnellste Zeit. Mit 3:24 Minuten setzte er sich im ersten als auch im zweiten Lauf deutlich von seinen Kontrahenten ab und siegte souverän. Die RSC Fahrer Richard Kimmich und Yannick Schechinger kämpften hart um die Podestplätze. Mit sieben Sekunden Unterschied platzierte sich Kimmich knapp als Zweiter vor Schechinger.

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P19

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P35

Bei den U15-Fahrern gingen Moritz Bader und Erik Weggenmann an den Start. Mit drei Sekunden Unterschied im ersten Durchgang unterlag Weggenmann nur knapp seinem Vereinskollegen Bader. Auch im zweiten Durchlauf trennten beide nur Sekunden voneinander. Als Tagesschnellster sicherte sich Bader im Endergebnis den Sieg. Weggenmann wurde Zweiter.

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P20

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P21

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P23

Bei den Einsteigern vertrat Mia Schechinger als jüngste Fahrerin den RSC Biberach. Sie musste einen Durchgang fahren. 5:12 Minuten brauchte die angehende Profi-Radfahrerin und wurde so Zweite. In der Einsteigerklasse U11 erzielte Leif Börner den zweiten Platz. Vereinskollege Marlon Bertsch folgte dahinter auf Platz drei. Die weibliche Klasse U11 konnte Franziska Kimmich für sich entscheiden. Mit 4:03 Minuten gewann sie das Rennen.

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P24

RSC_2016_07_10_Leutkirch_P25

Der U13-Fahrer Tim Schaffran siegte mit großem Zeitabstand vor seinen Kontrahenten. Auch der ältere Bruder Felix Schaffran unterstrich seine Klasse und gewann in der Altersklasse U15 souverän. Bei den Männern konnte sich Roland Schaffran über Platz sechs freuen, bei den Frauen wurde Katja Schaffran mit der drittschnellsten Zeit gemessen. (AI)