Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Konstanz | Wendelsheim

Bei der letzten Etappe des Vier-Länder-Cup in Konstanz sicherten sich die RSC-Fahrer Justin Bellinger und Moritz Bader den Sieg in der Gesamtwertung.

Auf dem kurvigen Kurs bestimmte der U11 Schülerfahrer Justin Bellinger das Tempo. Nach der ersten Wertungsrunde konnte er sich mit seinem Vereinskollegen Yannick Schechinger und zwei weiteren Fahrern vom Feld absetzen. Im Schlusssprint sicherte sich Bellinger souverän den Sieg und endschied gleichzeitig die Gesamtwertung für sich. Schechinger erzielte am Ende nochmal wertvolle Punkte und belegte Rang drei. Die RSC-Fahrerin Rike Fütterling konnte das Tempo der Spitze nicht mitgehen und fiel zurück. Am Ende wurde sie Siebte.

RSC_2015_09_26_Konstanz_P017

RSC_2015_09_26_Konstanz_P013

In der Altersklasse U13 wurde Jule Fütterling Zwölfte. Am Anfang blieb sie im Feld, doch nach der ersten Wertung wurde das Tempo nochmals erhöht und sie musste abreißen lassen. „Ich habe alles versucht dranzubleiben, aber es war so unglaublich schnell“, sagte die Nachwuchsfahrerin.

RSC_2015_09_26_Konstanz_P018

RSC_2015_09_26_Konstanz_P023

Moritz Bader und Erik Weggenmann starteten in der U15 Schülerklasse in ein schnelles Rennen. Während der Wertungsrunde wurde häufig attackiert, doch beide Fahrer konnten jeweils punkten. „Wegen den Kurven war es schwer sich richtig zu positionieren. Aber im Großen und Ganzen hat es ganz gut geklappt“, sagte Bader, der am Ende Zweiter wurde. Weggenmann verpasste es, in der Schlusswertung noch einmal Punkte zu holen und wurde Fünfter.

RSC_2015_09_26_Konstanz_P038

RSC_2015_09_26_Konstanz_P036

Mia Schechinger ging bei den U9 Anfängern an den Start. Zwei Runden kämpfte sie im Feld und konnte sich zum Schluss über Platz zwei freuen.

RSC_2015_09_26_Konstanz_P001

RSC_2015_09_26_Konstanz_P003

 


 

Am Sonntag ging es für die Nachwuchsfahrer gleich zum nächsten Wettkampf. Beim 31. Wendelsheimer Märchenseekriterium starteten Justin Bellinger und Yannick Schechinger in der U11 Altersklasse. Anfangs blieb das Feld zusammen, doch in der vierten Runde fuhr Bellinger seinen Kontrahenten davon. Mit großem Abstand kam er ins Ziel und feierte nach zwölf Runden seinen Sieg. Schechinger tat es seinem Vereinskollegen gleich, setzte sich gegen Rennende vom Feld ab und wurde Zweiter.

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P015

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P017

Der U15 Schülerfahrer Erik Weggenmann attackierte in den ersten Runden und konnte sich vom Feld lösen. Doch dann stürzte der RSC-Fahrer schwer. Bis zur Hälfte des Rennens kämpfte er sich wieder an die Gruppe und wurde im Schlusssprint Zweiter.

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P029

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P039

Die Jugendfahrer Julian Barth und Lars Weggenmann hatten 35 Runden zu fahren. Die Athleten fuhren ein hohes Tempo. Barth und Weggenmann attackierten mehrfach und konnten sich in den Wertungsrunden Punkte sichern. Am Ende belegte Barth Rang vier und Weggenmann Rang sechs.

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P046

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P057

Bei den Anfängern gingen Mia und Luca Schechinger für den RSC Biberach an den Start. Mia erkämpfte sich in ihrer Altersklasse Platz eins. Ihr Bruder Luca wurde Achter.

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P076

RSC_2015_09_27_Wendelsheim_P084

Alexander Israel bestritt in der Jedermannklasse sein Rennen. Schon sehr früh fuhr er dem Feld davon und baute seinen Vorsprung bis zum Ende aus. Nach 40 Runden überquerte er als Sieger die Ziellinie. (AI)