Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Europameister | Mannschaftsverfolgung

Laura Süßemilch startete bei der Europameisterschaft in Grenchen, Schweiz. Auf der Bahn holte sich die Nationalfahrerin ihren ersten Europameistertitel in der Mannschaftsverfolgung.

Am 5.Oktober begannen die Elite Europameisterschaften in Grenchen (Schweiz). Gleich am ersten Tag standen die Qualifikationswettkämpfe an. Hier gewann die Deutschen Fahrerinnen um Laura Süßemilch in der Mannschaftsverfolgung knapp die Qualifikation mit einer Zeit von 4:18 Minuten vor Italien.

Nach der Qualifikation wurde die Besetzung der Mannschaft geändert. Lisa Brennauer (die später anreiste, da sie das World Tour Rennen Paris- Roubaix fuhr) wurde für Lena Reissner eingesetzt. Im zweiten Lauf standen dann die Gegnerinnen aus den Niederlanden den Deutschen Fahrerinnen gegenüber. „Die Niederländerinnen konnten wir sogar im zweiten Lauf einholen, sodass abgeschossen wurde und wir im großen Finale um die Goldmedaille fuhren“, erzählte Süßemilch. Dort trafen sie dann auf die Italienerinnen, die zuvor in der Qualifikation gleich auf waren. „Ich persönlich war ziemlich aufgeregt vor dem Finale, stand ich doch mit Lisa Brennauer, Franziska Brauße und Mieke Kröger an der Startlinie“, so die Biberacherin. „Wieder fuhren wir nach der Olympia Taktik. Mieke fuhr ihre lange Führung auf Position vier und verließ dann das Rennen, denn die Zeit wird bei der dritten Fahrerin am Ende gestoppt“. Nach ihrer Führung hatten die deutschen Sportlerinnen einen Vorsprung von ca. zwei Sekunden. Diesen konnten die vier Fahrerinnen ausbauen, sodass sie das Rennen mit einer Zeit von 4:13 Minuten gewannen.

Süßemilch: „Somit ist das mein erster Europameistertitel und es war ein wundervolles Gefühl bei so einem großen Rennen ganz oben zu stehen. Vor allem freue ich mich jetzt darauf, das ganze Jahr im Europameistertrikot fahren zu dürfen.“ Allerdings besteht nur kurze Zeit zum Erholen. Schon in den nächsten Wochen geht es weiter zur nächsten Meisterschaft. Vom 20.-24. Oktober finden die Weltmeisterschafen im Velodrom von Roubaix satt. Hier wird Laura Süßemilch wieder mit derselben Mannschaft um Lisa Brennauer, Franziska Brauße und Mieke Kröger an der Startlinie stehen. „Wir freuen uns sehr darauf und haben natürlich auch hier wieder große Ziele!“

Herzlichen Grlückwunsch!!

| Bericht: Alexander Israel |

—–__o
—_\ <,
–(_)/(_)