Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Linden | Eglosheim | Mannheim

Am letzten Juni-Wochenende fanden für die Schüler-, Jugend- und Juniorklassen die Deutsche Meisterschaft in Linden statt. Moritz Bader blieb hinter seinen Erwartungen zurück.

Für den U17 Jugendfahrer Moritz Bader lief es an diesem Wochenende nicht so gut. Schon in den ersten Runden merkte er, dass etwas nicht stimmte. „In den ersten fünf Runden hat gar nichts geklappt, selbst im Hauptfeld zu fahren fiel mir schwer und bin abgefallen“, erzählte Bader. Nach der sechsten Runden kämpfte er sich zurück ins Feld. „Zwei Minuten bin ich alleine aufgefahren. Nur wurde am Berg gleich wieder attackiert, weshalb ich dann auch wieder zurückgefallen bin“. Am Ende rollte der Biberacher Radsportler als 30. ins Ziel. „Irgendwas hat heute nicht gepasst. Das ist echt schlecht gelaufen“, so Bader.

(Nachtrag von den Pfingstferien 15.06. bis 17.06.)

Am 15. Juni feierten die Schülerfahrer Julia Servay, Justin Bellinger und Yannick Schechinger gleich drei Podiumsplätze beim 50. Eglosheimer Radkriterium in Ludwigsburg. Ins Rennen starteten die U11 und U13 Fahrer gemeinsam, mit getrennter Wertung. Servay belegte dabei Platz zwei in der Altersklasse U11. U13 Fahrer Bellinger gewann den Wettbewerb mit großem Abstand. Schechinger sprintete als Dritter durchs Ziel.

Richard Kimmich vom RSC Biberach erzielte im Rennen der Altersklasse U15 wichtige Punkte in den Wertungsrunden. Am Ende reichte es zu Platz vier. Die Jugend und Juniorfahrer starteten auch gemeinsam ins Rennen. In den Wertungsrunden wurde häufig attackiert. Julian Barth gewann einige Wertungen und holte sich dadurch den Sieg bei den Junioren. Matthias Herrmann gelang Platz vier. Auch Erik Weggenmann landete am Ende auf den vierten Rang bei den Jugendfahrern. Jonas Henger fuhr noch zu Beginn des Rennens vorne mit. Dann musste er aber wegen technischem Defekt das Rennen beenden.

Am Samstag, den 17. Juni, ging es für die Schülermannschaft zur nächsten Etappe des BaWü-Schüler-Cups nach Mannheim. Bei dem Bahnwettbewerb mussten vier Disziplinen gefahren werden. Ausscheidungsfahren, Einerverfolgung, Scratch und Punktefahren. In der Altersklasse U11 holte sich Julia Servay in allen Disziplinen den ersten Platz und schlussendlich den Sieg. Auch der U13 Fahrer Justin Bellinger ergriff in den meisten Disziplinen den ersten Platz und gewann am Ende die Veranstaltung. RSC-Fahrer Yannick Schechinger verpasste nur um Haaresbreite das Podium und wurde vierter. Bei den U13 Mädchen fuhr Rike Fütterling gute Platzierung in den ersten Wettbewerben ein. Doch gegen Ende ließen ihre Kräfte nach und so musste sie sich ganz knapp auf dem vierten Platz geschlagen geben.

Der U19 Juniorfahrer Matthias Herrmann startete am selben Tag beim Großen Straßenpreis in Durach. In einer vierköpfigen Verfolgergruppe gelegen, versuchte Herrmann zur Spitze aufzuschließen. Trotzdem konnten die zwei Spitzenreiter nicht gestellt werden. In der letzten Runde gelang ihm der Fluchtversuch aus seiner Gruppe. Als er zum Überrunden ansetzte, wurde er jedoch in einen Sturz verwickelt. „Das war äußerst bitter, da ich gute Chancen auf den dritten Platz hatte, aber so bin ich nur sechster geworden“, sagte der Biberacher Radsportler enttäuscht. (AI)