Einzelbeitrag Titel

Einzelbeitrag Untertitel/Bildtext/Beschriftung

Mannheim – Konstanz | 2018

Bei der 3. Etappe des BaWü-Schülers-Cups ging es für die Biberacher Radsportler auf die Radrennbahn nach Mannheim. Dort ergatterten die Fahrer einige Platzierungen auf dem Podest. Auch beim Heuer-Cup in Konstanz erreichten die Biberacher viele Spitzenplätze.

Die am 2. Juni ausgetragenen Bahnwettkämpfe umfassten die Disziplinen Scratch, Ausscheidungs-, Zeit- und Punktefahren. In der U11 Schülerklasse bestritten die Fahrerinnen Mia Schechinger und Katja Schick die erste Disziplin Scratch. Das auf Endsieg ausgetragene Rennen wurde mit einem hohen Anfangstempo begonnen. Beide Fahrerinnen platzierten sich geschickt im Feld und konnten so die drei Runden bis zum Ende gut mitfahren. Im Schlussspurt sicherte sich Schechinger den ersten Platz. Schick hielt sich etwas zurück und belegte Platz zwei. Schechinger konnte auch in den jeweiligen anderen Wettbewerben ihre Stärke beweisen und kam somit am Ende auf den ersten Platz der Gesamtwertung und baute so ihre Führung im BaWü-Schüler-Cup weiter aus. Schick tat sich in den Rennen zunehmend schwer, ihren Kontrahenten zu folgen. Trotzdem kämpfte sie weiter und belegte am Tagesende den vierten Platz.

In der weiblichen U13 dominierte Julia Servay die Wettkämpfe. Mit den Jungen zusammen gestartet, setzte sich das junge Mädchen im gelben Trikot immer wieder an die Spitze. Mit Platz eins im Scratch, Ausscheidungs- und Zeitfahren unterstrich sie ihre Stärke und konnte auch mit einem Sieg im Punktefahren die Gesamttageswertung für sich entscheiden.

Die U15 Fahrerinnen Hanna Geiser und Rike Fütterling besetzten im Scratch Platz vier und acht. In den nachfolgenden Disziplinen erreichte Geiser die Top vier und belegte auch zum Schluss in der Gesamtwertung Platz vier. Fütterling kam nach Platz sieben in der Einerverfolgung und dem Ausscheidungsfahren, sowie einem weiteren achten Rang im Punktefahren zum achtbesten Ergebnis des Tages.

In der männlichen U15 Klasse erzielte Justin Bellinger im Ausscheidungsfahren und Scratch Platz eins. Bei der Einerverfolgung über 2000 Meter sicherte er sich die zweitschnellste Zeit. Im Punktefahren fuhr er zu Platz zwei und unterlag nur knapp nach Punkten. Somit landete der Biberacher Nachwuchsfahrer auch im Gesamtklassement auf Platz zwei. Richard Kimmich belegte noch beim Ausscheidungsrennen Rang siebzehn. In den nachfolgenden Wettbewerben verbesserte er sich stetig und erzielte so am Ende den gesamt fünften Platz.

Am darauf folgenden Tag fuhr die Schüler- und Jugendmannschaft zum 40. Konstanzer City-Radrennen. Schülerfahrer Richard Kimmich vom RSC Biberach startete in der Altersklasse U15. Schon früh konnte er sich vom Hauptfeld mit fünf weiteren Fahrern absetzen. Bei dem Radkriterium ergatterte er sich oft Punkte in den Wertungsrunden. Nach 20 gefahrenen Runden sprintete er zu Platz drei.

Die folgenden Wettkämpfe zählten für die Jugend und Junioren zum Heuer-Cup. Bei der nun 6. Etappe starteten die die U17er Moritz Bader und Erik Weggenmann zusammen mit den U19er Henry Fütterling und Matthias Herrmann. Es wurde getrennt gewertet. In den Wertungsrunden konnten sich Bader und Fütterling einige Punkte holen. Nach einem Fluchtversuch von Weggenmann in Runde 17 konnte sich der Biberacher einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Leider erlitt er einen Defekt und musste das Rennen vorzeitig beenden. Bader hingegen attackierte weiter und siegte am Ende nach Punkten. Juniorfahrer Fütterling zeigte bis zum Schluss eine starke Leistung und fuhr so zu Platz fünf. Herrmann blieb lange im Hauptfeld versteckt und platzierte sich am Ende als achter.

Bei den Amateuren gingen Marco Gaspari und Julian Barth für den RSC Biberach an den Start. Beide gestaltenten das Renngeschehen aktiv mit. Ab der Hälfte des Rennens gelang Barth ein Fluchtversuch und konnte über mehrere Runden einen Vorsprung halten. Dann nahm das Hauptfeld die Verfolgung auf und stellte den Radsportler später wieder. Im weiteren Rennverlauf punktete Gaspari häufig und kam am Ende auf Platz zwei. Barth belegte nach Punkten Rang neun. (AI)